Archiv

von Jannette Pasterny

Mi

27

Nov

2019

Hartz IV: Das Findungsjahr - Kennen Sie nicht? Jetzt schon!

von JANNETTE PASTERNY

Kurz gesagt: Das Findungsjahr ist eine

Verantwortungs- und Einstehensgemeinschaft (VuE) nach § 7 Abs. 3a SGB II.

Wir erklären: Das sogenannte Findungsjahr kann beantragt werden, wenn man mit seinem Partner zusammen ziehen, aber finanziell unabhängig voneinander bleiben möchte. Das geht, wenn beide Partner Leistungen jegleicher Art beziehen und auch wenn nur einer der beiden Partner Gelder vom Staat bezieht und der andere voll erwerbstätig ist. In jedem Fall muss aber ein Antrag beim zuständigen Jobcenter gestellt werden. Am Ende geht der Leistungsbezug des Empfängers ganz normal weiter. Das Einkommen des Partners wird dabei nicht angerechnet.

mehr lesen 0 Kommentare

"Ich blute aus allen Löchern"

Sie ist das älteste Gewerbe der Welt. Sie ist eine Fleischbeschau. Sie verhindert womöglich Vergewaltigungen. Sie sorgt für Vergewaltigungen und Gewalt. Sie zerstört Leben. Sie bereichert Leben für wenige Minuten. Sie tötet. Sie vergisst nie: Die Straßenprostitution. Die Straßenprostitution in Nordrhein-Westfahlen ist breit gefächert. Es gibt die Drogenstrichs, die Kindermeilen, das Hausfrauenviertel und die Zwangsprostituierten. Freier machen sich wenig Gedanken über die Motivation der Huren. Für sie zählt einzig der Dienstleistungsgedanke. Gute "Ware" gegen gutes aber doch bitte geringes Entgelt. Mehr

Die aberwitzige Denkweise der Deutschen

Die Deutschen sind stolz auf ihren Umgang mit dem Holocaust, dem Dritten Reich und Israel. Konterkariert doch einzig die Verwendung von großen und stolzen Mahnmalen das Vergessen der Geschichte. Unsere Mahnmale sind nichts weiter als institutionelle Heucheleien der Ewiggestrigen. Auschwitz verkommt zur Vergnügunsplattform frühreifer Studenten und Schüler, die Mahnmale in Berlin für Juden, Homesexuelle und Sinti und Roma sind nichts weiter als protzende Scheinheiligkeiten und Gleisnereien. Mehr

Pasternys Plausch -

Der Radiotalk

Twitter

Empfehlen Sie uns weiter