Israel muss sich wehren - Die Welt heuchelt hinterher

von FLORIAN PASTERNY

 

Israel als Aggressor im Nahen Osten - allzu gern nimmt die Welt dieses Bonmot als gegeben und verurteilt die Politik dieses Landes. Es ist ein Propagandakrieg zwischen Israel und der Hamas und wieder einmal schlägt das moralische Pendel der Welt gegen Israel. Zivile Opfer in Gaza, ein getöteter palästinensischer Jugendlicher als Racheakt und die Siedlungspolitik der Israelis zeichnen die Motive für diese Richtung. Doch schaut man einmal genau hin, dann erkennt man die Heuchelei der Welt und die falsche Berichterstattung der westlichen und im besonderen deutschen Medien. Es ist widerwärtig und ekelhaft wie Israel als ständiger Täter gezeichnet wird und am Ende Opfer einer islamischen kaputten Denkweise ist.

Der Mord an drei israelischen Jugendlichen und die Rache an einem palästinensischem Jugendlichem sind beides abscheuliche Taten und dennoch unterscheiden sie sich im Kern deutlich. Hat die israelische Justiz die Täter innerhalb kurzer Zeit identifiziert und stellt sie, wie in einer Demokratie und einem Rechtsstaat üblich, vor Gericht, so bezeichnet Hamas-Chef Khaled Maschal die "Hände derer Täter, die es getan haben", als "gesegnet".

 

Israel hat ein rechtes Problem innerhalb des Landes und diese rechten Extremisten haben diesen einen palästinensischen Jugendlichen getötet - abseits einer Billigung der Regierung oder gar eine toleranten Geste. Extremisten haben auch die drei jugendlichen Israelis entführt und getötet. Doch der große Unterschied besteht darin, dass Extremisten in Gaza an der Macht sind und mit diesen hat der Palästinenserpräsident Abbas gerade eine Einheitsregierung gebildet und damit jede Friedensbemühung im Keim erstickt.

 

Die Indoktrination mit antijüdischem Hass in Gaza von klein auf ist ungebrochen. Und doch fällt die Weltöffentlichkeit immer wieder auf den Mythos von Palästina als dem ewigen unschuldigen Opfer herein. Schlagzeilen wie "70 zivile Opfer in Gaza durch israelischen Beschuss", machen die Runde und selbst unsere deutschen Medien verfallen dieser Idiotie. Da wollte man meinen, dass Propagandakriege in Deutschland differenzierter betrachtet werden, doch was wir täglich bekommen ist der Einheitsbrei westlicher Medien und eine Verfälschung der tatsächlichen Ereignisse in Israel und Gaza. Die ARD, das ZDF und diverse Printmedien zeichnen sich durch boulevardeske Berichterstattung aus, dass ich mich demütig gen Israel entschuldigen möchte.

 

Warum gab und gibt es zivile Opfer in Gaza? Weil die Hamas die eigene Bevölkerung als Schutzschild gegen israelische Raketen benutzt. Israel hingegen versucht alles, um zivile Opfer zu vermeiden. Es ist die einzige Armee dieser Welt, die die zivile Bevölkerung vor Beschuss eines Hauses sogar warnt. Mit Anrufen, SMS und leeren Raketen sollen die Zivilisten bewegt werden, dass Haus schnellstmöglich zu verlassen. Und die Hamas sagt: "Bleibt in euren Häusern und beugt euch nicht. Denn dann werden die Israelis wahrscheinlich nicht schießen." Abscheulich. Israel will die führenden Köpfe der Terrororganisation Hamas töten. Sie wollen den Krieg beenden und jene Extremisten zur Strecke bringen, die seit Tagen, Wochen, Monaten und Jahren Israel mit Raketen übersähen. Kein Tag vergeht, an denen keine Raketen aus Gaza Israel erreichen. Und ein Land, welches Tag für Tag unter Beschuss eines Terrorregimes steht, das hat das Recht sich zu verteidigen und die Täter zu bestrafen.

 

Man stelle sich mal vor, es wäre nicht Israel sondern Deutschland. Und wir würden jeden Tag von irgendeinem Land diese Welt beschossen. Würden wir das hinnehmen? Würden wir die Ruhe bewahren? Nein, wir würden für unser Land, unsere Kinder und unseren Frieden kämpfen und nichts anderes tut Israel. Aber es ist ja nicht Deutschland, es ist ja "nur" Israel. Das einzige demokratische Land inmitten faschistoider und terroristischer Länder. Israel ist kein Täter und jeder der es zu solch einem machen will, verhindert den Frieden und legt ein neues Feuer im Konflikt. Israel hat jedes Recht dieser Welt sich zu wehren und zu verteidigen und der Westen sollte zu seiner Verantwortung und an Israels Seite stehen - doch das passiert nicht. Er heuchelt weiter vor sich hin und wer in Krisen solche Freunde hat, der sollte sich lieber neue suchen.

 

Florian Pasterny

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Maike (Freitag, 11 Juli 2014 19:03)

    Der Autor hat so verdammt recht. Unfassbar was ich jeden tag in den nachrichten sehen und lesen muss. erinnert ihr euch ans deutschland brasilien spiel? schalte nach tel aviv und eine sekunde später schaltung nach belo horizonte. taktlos

  • #2

    Christian Blanco (Freitag, 11 Juli 2014 19:05)

    Du meinst die Heute-Nachrichten? Das habe ich auch gesehen. Man hatte 11 Minuten für Nachrichten und im Moment bewegt die Welt viel (Geheimdienstaffäre, Israel, Diäten) und was machten die Mainzer? Sie zeigen 1 Minute Israel und direkt danach, ohne Themenwechsel, Schaltung zum Fussball für 8 Minuten. Obwohl wir ja alle das Spiel gesehen haben. Und was wurde gefragt? Ob die Brasiliener im Stadion frustriert und traurig seien. Klar sind sie das, wenn man 5:0 zurück liegt. Oh man!!

  • #3

    Orgi 66 (Samstag, 12 Juli 2014 13:04)

    Erkunde dich mal wie lange palästina und israel exestiert ...israel ist das jüngste land auf der erde und ist grad mal paar jahrzehnte alt guck mal palästina... Die familie rothschild ist für das ganze hier verantwortlich... Sie haben das land gekauft die palästinänsische bevölkerung umgebeacht und die juden weltweit aufgefordet in das heilige land sich einzusiedeln so ist israel enstanden...
    Du sags wenn ein anderes land deutschland attackieren würde würden wir uns verteidigen und stehs für israel ... Dan versetz dich mal in die lage der palästinänser .. Stell sir vor irgendwannk ommen die polen bestetzen das land und behaupten es wäre ihres.. Hast du schon mal darüber nachgedacht ? Habt alle kein plan von geschichte doch lavert irgendein scheiss versteckt in einem forum doch euer wissen ist weniger wert als ein haufen scheisse... Nur mal so nebenbei ... Lass euch nicht blenden und schaut hinter die kullisen

  • #4

    AN ORGI 66 (Samstag, 12 Juli 2014 14:28)

    Lernen Sie erstmal deutsch zu schreiben. Es ist ja grausig, wenn man Ihren Kommentar erst entziffern muss. Und Ihren Judenhass können Sie auch bei sich zu Hause lassen. Israel ist übrigens nicht das jüngste Land der Erde ;) Geschichte sollten Sie nochmal studieren ;)

  • #5

    Hasan (Samstag, 12 Juli 2014 20:06)

    Könnt ihr euch an die Worte eures führers erinnern ich zitiere " ich könnte alle Juden töten wenn ich gewollt hätte, aber ich habe einige am Leben gelassen um euch zu zeigen wieso ich sie getötet habe"!!!
    Ich glaub da braucht man nichts mehr zu sagen

  • #6

    Robert (Sonntag, 13 Juli 2014 04:10)

    Wenn Geschichte ihre Stärke sein soll, dann würde ich raten diese Stärke ein wenig aufzupäppeln! Es ist nämlich, geschichtlich gesehen so, dass das jüdische Volk seit Jahrtausenden ein verfolgtes Volk ist. Sie würden aus ISRAEL vertrieben und haben sich IHR Land wieder aufgebaut. Geschichte geht ganz anders. Aber wie es so ist bei den Muslimen, werden Kindern der Hass in die Wiege gelegt! Nicht um sonst bekriegen sich Muslime in Syrien, Irak, Afghanistan, Ägypten, Lybien, Nigeria und und und.. Es ist der Hass, die Unwissenheit und die mangelnde Aufklärung, die diese Kriege auslösen.. Mangelnde Schulbildung und fehlende Reformen der Religion können keinen anderen Weg gehen außer diesen.. Ich bitte aufgrund dieser Tatsachen darum sich einfach mal ein bisschen Geschichte durchzulesen und zu hinterfragen. Am besten fragen Sie jemanden der diese ganzen Sachen neutral betrachtet!!!

  • #7

    Fust (Sonntag, 13 Juli 2014 14:11)

    Lieber Robert,
    wenn du doch über so umfangreiches Geschichtswissen verfügst, müsstest du doch merken, dass der Hauptgrund für den Konflikt dort unten die israelische Siedlungspolitik ist.
    Ausserdem müsstest du dann auch die Pläne der Zionisten für ein Grossisraelisches Reich kennen.
    Ganz zu schweigen, dass Israel über Atombomben verfügt und dem Atomwaffensperrvertrag nicht beigetreten ist.
    Aber dir als blinden Judenfreund oder Jude ist das alles ja egal.
    Gestern erst habe ich einen Bericht gesehen, wo israelische Bürger von einer sicheren Anhöhe die Bombeneinschläge auf Gaza bei Bier und Grillfleisch bejubeln.
    Noch kranker gehts wohl nicht.

"Ich blute aus allen Löchern"

Sie ist das älteste Gewerbe der Welt. Sie ist eine Fleischbeschau. Sie verhindert womöglich Vergewaltigungen. Sie sorgt für Vergewaltigungen und Gewalt. Sie zerstört Leben. Sie bereichert Leben für wenige Minuten. Sie tötet. Sie vergisst nie: Die Straßenprostitution. Die Straßenprostitution in Nordrhein-Westfahlen ist breit gefächert. Es gibt die Drogenstrichs, die Kindermeilen, das Hausfrauenviertel und die Zwangsprostituierten. Freier machen sich wenig Gedanken über die Motivation der Huren. Für sie zählt einzig der Dienstleistungsgedanke. Gute "Ware" gegen gutes aber doch bitte geringes Entgelt. Mehr

Die aberwitzige Denkweise der Deutschen

Die Deutschen sind stolz auf ihren Umgang mit dem Holocaust, dem Dritten Reich und Israel. Konterkariert doch einzig die Verwendung von großen und stolzen Mahnmalen das Vergessen der Geschichte. Unsere Mahnmale sind nichts weiter als institutionelle Heucheleien der Ewiggestrigen. Auschwitz verkommt zur Vergnügunsplattform frühreifer Studenten und Schüler, die Mahnmale in Berlin für Juden, Homesexuelle und Sinti und Roma sind nichts weiter als protzende Scheinheiligkeiten und Gleisnereien. Mehr

Pasternys Plausch -

Der Radiotalk

Twitter

Empfehlen Sie uns weiter