"Kindersex ist Menschenrecht" - Die Heuchelei eines Volker Beck

von FLORIAN PASTERNY

 

"Um 9 Uhr morgens gehe ich hin, zu meinen acht kleinen Knirpsen zwischen 16 Monaten und 2 Jahren. Ich wasche ihren Popo, ich kitzel sie, sie kitzeln mich, wir schmusen uns." - "Die Sexualität eines Kindes ist etwas fantastisches." - "Wenn ein 5-jähriges Mädchen beginnt Sie auszuziehen, ist es ein wahnsinnig erotisches Spiel" - Zitate von Daniel Cohn-Bendit! "Eine Entkriminalisierung der Pädosexualität ist angesichts des jetzigen Zustandes ihrer globalen Kriminalisierung dringend erforderlich" - "(...) uneingeschränkte Fähigkeit zu einvernehmlicher Sexualität (auch für Kleinkind) (...)" - "Diskussion (..) und die Perspektive der Feministinnen, die oft auch durch frühsexuelle Kontakte mit Vätern und Onkeln traumatisch geführt worden ist." - Zitate von Volker Beck! Man möchte aufgrund dieser Zitate anfangen zu schreien, zu weinen, zu verurteilen.

Diese Zitate stammen allesamt von den Parteifreunden (Bündnis 90/Die Grünen) Volker Beck und Daniel Cohn-Bendit. Zugegeben, diese sind viele Jahre her und denoch entfachen sie derzeit eine neue Diskussion über Pädophilität und die Rollen Becks und Cohn-Bendits im Spiel mit der sexuellen Lust an Kindern.

 

Volker Beck sitzt für Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag. In den 70er und 80er Jahren hat sich Volker Beck als Freund der Pädophilen hervorgetan und genießt die Rolle sehr. Im Leopardi Buch ließ er einen Artikel veröffentlichen, der damals wie heute Fragen aufwirft und für Diskussionen sorgt. Die Zitate lassen sich oben entnehmen. Heute erklärt Volker Beck, dass er dies nie so geschrieben hat und folglich seine Position eine ganz andere sei. Dies nimmt ihm aber niemand ab. Denn zum einen gibt es keinerlei Aufzeichnungen und Manuskripte und zum anderen dementiert Volker Beck mehrmals mit den Worten: "nach meiner Erinnerung...!" Schleierhaft, mutmaßlich gelogen und dreist. 

 

Volker Beck ist einer dieser Hau-Drauf Politiker, die viel austeilen können und ebensowenig einstecken wollen. Mit lässiger Arroganz bewegt sich Beck durch die Reihen der Politik. Mit jedem Jahr Bekanntheit mehr, räumt er mit alten Positionen und Gedanken auf, erzählt das Gegenteil dessen und fühlt sich dadurch unheimlich fortschrittlich. Doch einzig aus dem eiskalten Karrierekalkül heraus vollzieht er heute die 180 Grad Wendung. Glauben tut ihm das keiner. Mit elitärem Gehabe empört sich Beck über die öffentliche Berichterstattung in den momentanen Medien, stilisiert sich als Opfer und wird auf Nachfrage noch beleidigend.

 

Beck äußert sich über sein damaliges Denken wie folgt: "Die Sicht auf die Pädophilie war in den 70er und 80er Jahren von einem systematischen Irrtum in weiten Teilen der Sexualwissenschaft und auch Teilen der Kriminologie verstellt." Schwachsinn. Hier kann man nur noch Ekel und Verachtung empfinden. Denn der Mensch ist ein vernunftgesteuertes Wesen - und allein aus der Vernunft heraus muss klar sein, dass es nie einvernehmlichen Sex zwischen Kindern und Erwachsenen geben wird und geben kann. Die Vernunft Becks schien dies zu übersehen.

 

Es ist ein ekelhaftes Verbrechen, sich an Kindern zu vergehen. Ob sie dies nun wollten oder nicht. Es ist ein ekelhaftes Denken, Sex mit Kindern entkriminalisieren zu wollen. Und statt dessen Volker Beck dazu steht, macht er andere für sein Unvermögen verantwortlich und schießt scharf zurück. Auch das ist ekelhaft, Herr Beck. Beck sollte seine elitäre Arroganz weckpacken, Demut und Reflektion für sich entdecken und endlich dazu stehen, was in seinem Kopf und seiner Libido heute wie damals vor sich geht. Denn wer in den 80ern mit Scheiße spielt, der darf sich 2013 nicht wundern, wenn die Finger stinken.

 

Florian Pasterny

Screenshot Twitter
Screenshot Twitter

Kommentar schreiben

Kommentare: 18
  • #1

    Christine Walter (Freitag, 17 Mai 2013 15:26)

    achtung, der beck teilt gerne aus und wird schnell beleidigend. würde mich nicht wundern wenn er euch direkt beleidigt und angeht

  • #2

    Peter (Freitag, 17 Mai 2013)

    Mir geht das Beck'sche Getue schon seit Jahren auf den Piss. Ich bin es leid, dass so ein Kerl führender Kopf in meiner Partei ist. Und alle verschließen sie die Augen. Und wisst ihr wieso? Weil Beck ein Medienpolitiker ist und eine Fanbase besitzt. Früh genug hat er sich die Schwulen und Lesben als feste Klientel geangelt und tingelt seitdem als Menschenretter durchs Land. Sagt man etwas gegen Beck hat man gleich die Homesexuelle Front gegen sich aufgebracht, weil Beck direkt losschießt. Danke für diesen Beitrag

  • #3

    xxx (Freitag, 17 Mai 2013 15:48)

    Ziemlich dünnhäutig der Beck

  • #4

    A (Freitag, 17 Mai 2013 15:57)

    Ja, man sollte solchen Leuten öfter mal den Spiegel vor Augen halten, denn sie sind es die z.B. mit meinungsbildender Macht Minderheitenrechte zu Mehrheiten machen wollen. Er kann ja klagen. Wird und bleibt spannend.

  • #5

    Tina (Freitag, 17 Mai 2013 15:59)

    Ich muss mich gleich übergeben

  • #6

    Unfassbar (Freitag, 17 Mai 2013 16:06)

    Unfassbares Thema. Hut ab für diesen Artikel. Beck nehmen Sie Stellung!!

  • #7

    Daniel Anderson (Freitag, 17 Mai 2013 16:15)

    Ich wünsche den Herren DCB und VB von ganzem Herzen Analherpes. Ich kann gar nicht soviel fressen, wie ich kotzen muss!

  • #8

    Bill (Freitag, 17 Mai 2013 17:28)

    Das ist doch nicht heimlich passiert. Warum wohl wurde das damals nicht von der Union aufgenommen, zu einem Zeitpunkt wo die Union noch alles aufnahm, was gegen die Grünen zu verwenden war?

  • #9

    Malte (Freitag, 17 Mai 2013 17:35)

    Das ist doch nicht heimlich passiert. Warum wohl wurde das damals nicht von der Union aufgenommen, zu einem Zeitpunkt wo die Union noch alles aufnahm, was gegen die Grünen zu verwenden war?

  • #10

    Sven (Freitag, 17 Mai 2013 18:39)

    Wie heißt es so schön ..Ein jeder kehre vor seiner Tür ,da liegt genug Dreck ..

    Tja ich schlage vor das Herr Beck eine große Schuttwanne und einen Bagger bestellt denn ein Besen und ein Kehrblech reichen für seinen Dreck, seine große Klappe und Selbstgerechtigkeit nicht aus !

  • #11

    Sven B. (Freitag, 17 Mai 2013 18:48)

    Ich hoffe das ich den Tag noch erleben darf wo man Menschen wie Cohn Bendit für das vor Gericht zur Verantwortung zieht was er getan hat . Beweise gibt es ja genug und verjähren gibt es für mich nach ethischen Maßstäben in solchen Fällen nicht !

  • #12

    Jolly J. (Freitag, 17 Mai 2013 23:16)

    Widerlich sowas!

    Aber wann kommt denn der Ex-Papst mal in Haft wegen Verschleierung von sexuellem Mißbrauch in seiner Kirche?!?

  • #13

    Beck muss weg (Sonntag, 19 Mai 2013 14:10)

    Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg ! Beck muss weg !

  • #14

    Ron (Donnerstag, 19 September 2013 22:58)

    Als jahrelanger Wähler der Grünen wende ich mit Ekel und Abscheu von dieser Partei ab.
    Ich hoffe, nicht der Einzige zu sein.

  • #15

    Günter (Freitag, 20 September 2013 06:06)

    Die freuen sich schon auf den Advent und haben ein Lied umgebastelt:

    Ihr Kinderlein kommet,
    oh kommet doch all.
    Zum Cohonis Höschen mit offenem Stall,
    und seht, was in dieser so geilichen Nacht,
    der Coni mit seinem für Freude euch macht.

  • #16

    Hok (Freitag, 27 September 2013 23:02)

    In manchen islamistisch-fundamentalischen geprägten Staaten werden teilweise auch heute noch Dieben die Hände abgehackt.Ich bin zwar ein Gegner von Fundamentalismus(egal welcher Religion!)aber diese Strafe wäre für Pädos doch angebracht.Doch nicht die Hände,sondern eine etwas tiefer liegende Körperregion sollte bei solchen Leuten gewaltsam vom Körper getrennt werden.

  • #17

    Axel Bielefeldt (Donnerstag, 03 Oktober 2013 00:23)

    Ein Mann darf niemals aktiv schwul werden. Als Mann habe ich meine Sexualität unter Kontrolle zu halten. Sex mit Kindern? Indiskutabel. Ein Verbrechen.

  • #18

    Karl Ernst Dahmen (Dienstag, 14 Januar 2014 11:24)

    Ich lebe Kinder, so wie Beck. Ein toller Mensch.
    Ihr Kinderdorfleiter

Die aberwitzige Denkweise der Deutschen

Die Deutschen sind stolz auf ihren Umgang mit dem Holocaust, dem Dritten Reich und Israel. Konterkariert doch einzig die Verwendung von großen und stolzen Mahnmalen das Vergessen der Geschichte. Unsere Mahnmale sind nichts weiter als institutionelle Heucheleien der Ewiggestrigen. Auschwitz verkommt zur Vergnügunsplattform frühreifer Studenten und Schüler, die Mahnmale in Berlin für Juden, Homesexuelle und Sinti und Roma sind nichts weiter als protzende Scheinheiligkeiten und Gleisnereien. Mehr

"Kindersex ist Menschenrecht"

Volker Beck sitzt für Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag. In den 70er und 80er Jahren hat sich Volker Beck als Freund der Pädophilen hervorgetan und genießt die Rolle sehr. Im Leopardi Buch ließ er einen Artikel veröffentlichen, der damals wie heute Fragen aufwirft und für Diskussionen sorgt. Mehr

Pasternys Plausch -

Der Radiotalk

Twitter

Empfehlen Sie uns weiter